Liebe Johanna und Manfred,

das schöne Volkslied ist immerhin von Mozart und es nährt die Hoffnung auf Wärme und Zusammensein. Gerade jetzt im verordneten Auseinander freuen wir uns darauf, daß der ganze Spuk bald vorbei ist und wieder Normalität einkehrt. Das was wir in dieser Zeit gelernt und erfahren haben, all das Positive und Ermutigende dürfen wir aber keineswegs sofort wieder ausblenden. Komm lieber Mai und mache................. .

Liebe Grüße, Reinhold und Brigitte